Bundesjugendspiele 2019

    Die Bundesjugendspiele fanden am Donnerstag den 23.5.2019 von 9:00 bis 12:00 Uhr statt. Die Kinder sind zur zweiten Stunde (8:30 Uhr) mit dem Bus in die Grundschule am Christenberg gebracht worden und von dort nach Wetter in das Stadion der Wollenbergschule gefahren. Ein paar Kinder sind auch mit dem Auto gekommen, weil ihre Eltern bei den Stationen geholfen haben.

    Als alle Schüler angekommen waren, ging es weiter mit der Begrüßung durch Frau Sedlmayr. Anschließend haben wir uns aufgewärmt. Danach sind wir zu den Stationen gegangen. Die Klasse 4a war als erstes beim Wendespint. Beim Wendesprint muss man über Bananenkartons springen, um ein Hütchen laufen und dann im Slalom zurück. Im Anschluss waren wir beim Medizinballstoßen. Es gab sieben Zonen in die man mit dem Medizinball stoßen musste. Die nächste Station war der Reifenweitsprung. Wenn man in einen Reifen springt, bekommt man einen Bonuspunkt. Als letztes waren wir beim Geländelauf. Der Geländelauf ist etwas anspruchsvoller, deswegen ist der Geländelauf nur für die dritten und vierten Klassen. Es geht einen Berg hoch und Treppen wieder runter. Ich hatte 12 Klammern (in jeder Runde bekommt man eine Klammer).

    Zum Schluss waren noch die Staffelläufe. Justus und ich mussten noch die Staffelstäbe holen. Zuerst laufen die Klassen, das heißt erste gegen erste Klasse, die zweite gegen die zweite und so weiter. Dann waren die Läufe, bei denen nur die drei schnellsten aus jeder Klasse laufen durften. Ich bin mit Clara (aus der ersten), Lasse (aus der zweiten) und Lea (aus der dritten) bis ins Finale gekommen, in dem eine Elternstaffel, eine Lehrerstaffel und zwei Schülerstaffeln mitlaufen. Meine Staffel wurde gleichzeitig mit der Lehrerstaffel zweiter. Die andere Schülerstaffel mit Mailin, Lenny, Amelie und Justis wurde erster.

    Dann sind alle Kinder in den Bus eingestiegen, außer die Kinder deren Eltern bei den Bundesjugendspielen geholfen haben.

    WIR HABEN ALLE VIEL SPAß GEHABT !!!