Startseite

Terminkalender

Schulaktivitäten

Bewegte Schule

Schule von A bis Z

Klassengeflüster

Schülerbücherei

Betreuungsangebot

Förderverein

Schulbote

Downloadbereich

Links

Gemeinde Münchhausen

Grundschule am Christenberg

Schulprogramm

"Schulgedanken"

 

 

Impressum

Indianernamen

(gemalt von Elisa)

 

Im Deutschunterricht lesen wir gerade das Buch „Fliegender Stern“ von Ursula Wölfel. Wir haben gelernt, dass Indianernamen immer etwas Besonderes bedeuten.

Und so haben wir uns selbst einige Geschichten ausgedacht.

(gemalt von Jana)

 

So kommen Indianer zu ihrem Namen

Wenn ein Indianer Regen-ins-Gesicht heißt, dann hat es bei seiner Geburt bestimmt geregnet. Die Mutter ist dann mit dem Baby nach draußen gegangen und so ist der Regen in das Gesicht des Kindes gekommen. Also heißt das Baby Regen-ins-Gesicht.

Manchmal wird ein Indianerjunge auch umbenannt. Meistens, wenn er tapfere Taten vollbracht hat. Indianerfrauen behalten ihren Namen ihr Leben lang.

(geschrieben von Jana)

(gemalt von Vanessa)

 

Kleine Jäger

Der Indianerjunge Kleiner Jäger wohnte in einem großen Indianerdorf. Er war sehr klein und wurde immer von den anderen Jungen geärgert. Eines Tages nahm er seinen ganzen Mut zusammen und ging allein auf Büffeljagd. Er schoss einen Büffel und brachte ihn mit nach Hause. Alle Leute im Stamm freuten sich und die Großen sagten: „Jetzt gehörst du zu uns!“ Sie entschuldigten sich und wollten ihn von nun nur noch Großer Jäger nennen.

(geschrieben von Jannis)

(gemalt von Julia)

 

Die Geburt von Aufgehende Sonne

Die Squaw von Häuptling Falscher Hase erwartete ihr erstes Kind. Die ganze Nacht über dauerte die Geburt. Als im Osten die Sonne aufging, wurde ihr Sohn geboren. Und so nannte sie ihn Aufgehende Sonne. In Indianersprache heißt es Rising Sun.

(geschrieben von Tom)

(gemalt von Lea)

 

Wie Regenbogen zu ihrem Namen kam

Seit Wochen regnete es sehr viel. An dem Tag als ich geboren wurde schien endlich wieder die Sonne. Es erschien ein wunderschöner Regenbogen. Alle waren sehr froh. Darum haben meine Eltern mir den Namen Regenbogen gegeben.

(geschrieben von Vanessa)

(gemalt von Tamara)

 

 Große Wolke

Es schien die Sonne. Doch dann kam plötzlich eine riesige, riesige Wolke und verdeckte die Sonne. Und in diesem Moment wurde ein Kind geboren. Es war dunkel, weil die große Wolke alles verdeckte. Und da nannten die Eltern ihr Kind Große Wolke.

(geschrieben von Carolina)

(gemalt von Sebastian)

 

Schnelles Eichhörnchen

Eine Squaw hatte ein Baby in ihrem Armen. Plötzlich kam ein Eichhörnchen. Es schnappte sich das Kopfkissen von dem Baby. Der Mann von der Squaw ritt in den Wald. Dort fand er das Kopfkissen und nahm es mit nach Hause. Dann gab er das Kopfkissen seiner Squaw zurück. Die Squaw dachte sich, weil das Eichhörnchen das Kopfkissen gestohlen hat, will ich mein Baby Schnelles Eichhörnchen nennen.

(geschrieben von Malika)

(gemalt von Sarah)

 

zurück