Startseite

Terminkalender

Schulaktivitäten

Bewegte Schule

Schule von A bis Z

Klassengeflüster

Schülerbücherei

Betreuungsangebot

Förderverein

Schulbote

Downloadbereich

Links

Gemeinde Münchhausen

Grundschule am Christenberg

Schulprogramm

"Schulgedanken"

 

Gästebuch

Gästebuch

 

Impressum


Zirkus-Alarm in der Grundschule Münchhausen

(Paula Molodych)

 

Der Zirkus Zapp Zarap befand sich vom 10. Juni bis zum 15. Juni an unserer Schule. Alle Kinder durften sich zwei verschiedene Attraktionen aussuchen. Wir übten drei Tage lang für die Vorstellungen, die am Freitagnachmittag und am Samstag stattfanden.

Es gab Clowns, Kugelläufer, Jongleure, Schwarzlicht, Feuerspucker, Fakire, Seiltänzer, Leiterakrobatik Zauberer und noch viele andere Attraktionen.

Die Vorstellungen fanden in einem riesengroßen Zirkuszelt statt, das von vielen Eltern aufgebaut worden ist. Es hat uns allen viel Spaß gemacht.

 

Das Zirkusprojekt

(Joel Bösser und Lennart Heck)

Zirkus 2014  

Wir alle haben uns  sehr auf den Zirkus gefreut. Viele Eltern haben geholfen, das Zirkuszelt aufzubauen.

Der Zirkus heißt Zapp Zarap, er kommt alle vier Jahre an unsere Schule.

Eltern und die Lehrer haben uns manche Sachen vorgeführt. Dann konnten

wir alles ausprobieren. Jeder sollte sich einen Workshop als Projekt aussuchen.

Nachdem jeder sich etwas ausgesucht hatte, haben wir das Gleiche noch

einmal mit anderen Sachen gemacht . Es gab viele verschiedene Dinge.

Wie zum Beispiel Zauberer, Kugel laufen und vieles mehr. Wir hatten drei

Tage Zeit alles zu üben. Am Freitagmorgen hatten wir die Generalprobe.

Da sind viele Kindergärten und Schulen gekommen. Am gleichen Tag hatten

wir noch eine Aufführung für unsere Familien.

Insgesamt hatten wir zwei Aufführungen. Die Leute haben viel geklatscht. Alle Kinder fanden den Zirkus toll.

          

Das Zirkusprojekt

(Anton Mengel)

  

Neulich war in Münchhausen ein Zirkus, er heißt Zirkus Zapp Zarap, er kommt alle vier

Jahre  in die Grundschule Münchhausen. Alle Kinder haben mitgemacht. Jeder musste sich

einen Workshop aussuchen der ihm gut gefiel, einen Reserve-Workshop auch.

Man konnte viele verschiedene Dinge ausprobieren. Es gab Zauberer

 und Trampolin Springer, Trapez Artisten und viele andere schöne Sachen.

Der Aufbau war nicht leicht, er hat länger als der Abbau gedauert. Bei der ersten Aufführung

kamen Schüler aus Bottendorf und Ernsthausen. Bei der anderen Aufführung haben viele

Eltern zugeschaut und haben immer Szenenapplaus  gegeben und geklatscht. Alle Kinder hatten sehr viel Spaß gehabt .

       

- Weitere Fotos folgen in Kürze! -

zurück