Startseite

Terminkalender

Schulaktivitäten

Bewegte Schule

Schule von A bis Z

Klassengeflüster

Schülerbücherei

Betreuungsangebot

Förderverein

Schulbote

Downloadbereich

Links

Gemeinde Münchhausen

Grundschule am Christenberg

Schulprogramm

"Schulgedanken"

 

 

Impressum

Ein Waldspaziergang mit Förster Hering

 

(selbstverfasste Texte der Klasse 2)

 

Wir  haben  uns  am Sportplatz  mit  dem  Förster  getroffen.

Der Förster  hat  uns  viele  Bäume  gezeigt.

Wir haben  im  Matsch Tierspuren  gesehen.

Dann  haben  wir  einen Baum  gesehen. Der war 110  Jahre  alt.

Wir  haben  einen  Baum  gesehen, der über 50 Meter hoch war und ganz dick. 

Wir  haben  einen  Vogel  gehört, der ganz nah an uns dran war.

Die  Frau  Busch  hat  mit  uns  ein  Lied  gesungen.  Dem  Förster  hat  das   gefallen.

Wir  sind  am  Spiegelteich  vorbei gelaufen.

(Anna  und  Carolina)

 

Wir  haben  uns  mit  dem  Förster  am  Sportplatz  getroffen.  Dann  sind  wir in den  Wald  gegangen. Danach haben wir Rinde  angefasst. Dann  sind  wir  weiter  gegangen. Wir sollten einen Zapfen von einer Kiefer suchen. Der Förster  hat  gesagt: Vor  2.000000 Jahren gab es nur Buchen im Burgwald. Die  Leute haben aber fast alle gefällt und andere Bäume hergeholt.

 

 

Wir haben auch  Spuren von Tieren gefunden. Der  Förster hat  uns  auch  den  dicksten  Baum  im  Burgwald  gezeigt. Dann  haben wir eine  Pause gemacht und sind danach wieder  zur  Schule  gegangen. Am  Ende  des  Waldes  sind  wir  noch  mal stehen  geblieben. Da  haben  wir  dem  Förster  unsere  Sachen  gezeigt. Es  waren: eine kleine Buche, 2 Blätter, 4 Nadeln. Danach sind  wir weiter  gegangen. Der Förster  ist  wieder  nach  Hause  gefahren. Und wir sind  wieder  zur  Schule  gegangen.                                                                                                           

(Ben und Jannis)

 

 

Wir haben verschiedene  Blätter  und Tannenzapfen gesammelt.

Wir konnten fühlen wie sich Bäume anfühlen.

Wir haben uns um den dicksten Baum im Wald gestellt.

Wir haben  eine Tierspur gesehen. 

Niklas hat ein Wespennest  gesehen.

Manche haben Stöcke mit Mustern gesehen.

Wir haben erfahren, dass es die Buche schon vor 300 Jahren gab.

Einmal  haben wir gezählt wie alt ein Baum  ist.  Er war 110  Jahre alt.

Der  Förster  hat uns  gezeigt,  was die Tiere bei den kleinen Bäumen machen.

Alle konnten  riechen  wie Tannenadeln riechen.

 (Laura  und  Tamara)

 

Wir haben  den  dicksten und den größten Baum im Burgwald gesehen.

Wir haben  Fußspuren gesehen.

Der Förster hat uns herumgeführt.

Wir durften eine Pflanze mitnehmen.

Danach haben wir Vögel gehört.

Wenn  man  wissen  will,  wie  alt  der  Baum  ist, 

muss  man  die  Jahresringe zählen.

Wir  haben  dann  gegessen.

Dann  haben  wir  ein  Lied  gesungen.

Wir  haben  viele  Blätter  gefunden.

Danach  haben  wir  erklärt  bekommen,  woran  man  die  Bäume  erkennen  kann.

(Julia  und  Lucy)

 

Wir haben Tierspuren gesehen. Danach mussten sich 10 Kinder um den dicksten Baum stellen.

Als wir ganz leise waren, haben wir die Vögel gehört. 

Wir haben sogar die Jahresringe von einem Baum gezählt.

Dann haben wir eine kleine Buche gesehen und Sachen gesammelt.

Danach haben wir etwas gegessen.

Auf dem Rückweg haben wir etwas gesungen.

Wir haben viel gelernt und die größten Bäume des Waldes gesehen.

Es war toll!!!

(Vanessa und Jana)

 

 

zurück